Conversational AI

Sprachverarbeitung (NLP) und Sprachverständnis (NLU)

Eine wichtige Rolle im Verständnis von Sprache bei sprachbasierter Künstlicher Intelligenz spielt das Natural Language Processing (NLP) und das Natural Language Understanding (NLU).

Für die Sprachverarbeitung (NLP) werden Regeln aus der Linguistik in Computeralgorithmen umgewandelt, um einen Satz in Teilsätze und schließlich in einzelne Worte zu zerlegen, um anschließend inhaltliches Verständnis zu ermöglichen. Hierbei werden auch die Funktionen von Worten - beispielsweise Subjekt, Prädikat und Objekt - und die Wortart - beispielsweise Präposition oder Artikel - erkannt.

NLU-Systeme ermöglichen es Computer-Programmen, den Sinn und die Intention hinter natürlicher Sprache zu verstehen. Im Gegensatz zu NLP kann die NLU-Technologie semantische Zusammenhänge, die Bedeutung und den Kontext von Aussagen erfassen. Dadurch können Rückschlüsse gezogen und Zusammenhänge zwischen Sätzen und Satzbauteilen erkannt werden, selbst wenn fehlerhafte Eingaben oder Schreibweisen vorliegen. NLU Systeme werden zur Unterstützung natürlichsprachlicher Mensch zu Computer Interaktion genutzt.

Conversational AI

Sowohl die NLP-, als auch die NLU-Engine wurde eigens für open bi selbst entwickelt. Es wird nicht auf vorhandene Module von Drittanbietern zugegriffen.

Das Sprachverständnis von open bi

Von zentraler Bedeutung im Verständnis von sprachbasierten Informationen ist das Wort. Ein Wort entspricht im KNN von majaAI nicht nur einem Neuron. Vielmehr ist ein Wort ein komplexes Konstrukt, das weitere Informationen beinhaltet.

Conversational AI

open bi kennt zu jedem Wort:

  • unterschiedliche Synonyme: Für Landkarte gibt es die Synonyme Karte, Weltkarte, Atlas
  • sein Sentiment: „toll“, „gut“, „prima“ sind positive Sentimente, es gibt außerdem negative und neutrale Sentimente
  • seine Morphologie: „gehen“ hat viele Ausprägungen wie beispielsweise „er ging“, „sie wird gehen“ oder „ich gehe“
  • die Bedeutung von logischen Operatoren: "mit", "ohne", "außer", etc. wie beispielsweise in „ich suche eine Wohnung mit Balkon“
  • passende Entitäten: Auf die Frage „Welche Länder sind in Europa“ findet das Netz nicht nur 47 Länder, es kennt auch zu jedem Land (also der Entität „Land“) verschiedene Eigenschaften, zum Beispiel welche Sprache in diesem Land gesprochen wird.

Wie open bi 23 neue Sprachen lernt

majaAI hat eine Direktverbindung zur DeepL Technologie, die optional aktiviert werden kann. Bei DeepL handelt es sich um einen Dienst, der mithilfe von Künstlicher Intelligenz Texte in 24 verschiedene Sprachen übersetzen kann. DeepL setzt dabei wie wir auf höchste Datensicherheit durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und ISO27001 zertifizierte Datenschutzkonzepte.

majaAI ist damit in der Lage auch Fragen zu beantworten, die in anderen Sprachen gestellt werden. Dies funktioniert folgendermaßen:

Gehen wir davon aus, Maja kann die Frage „Hallo, wie geht es dir?“ beantworten. Die Phrase ist im System trainiert und einer entsprechenden Antwort zugeordnet.

  1. Eine Person stellt zum Beispiel über den Chatbot die Frage „Hello, how are you?“.
  2. Maja sucht in ihrem neuronalen Netz nach der entsprechenden Antwort und findet zunächst keine.
  3. Da DeepL aktiviert ist, schickt sie die gestellte Frage über einen verschlüsselten Kanal an DeepL. Sie teilt DeepL außerdem mit, dass Maja nur deutsch spreche.
  4. DeepL erkennt die Sprache in der gestellten Frage und teilt Maja mit: Diese Frage wurde auf englisch gestellt, die deutsche Entsprechung lautet „Hallo, wie geht es dir?“.
  5. Maja sucht nun abermals im Neuronalen Netz und findet eine passende Antwort! Diese sendet sie nun erneut an DeepL zur Übersetzung in die Sprache Englisch.
  6. DeepL schickt die Übersetzung, also zum Beispiel „I am very well, thank you“ an Maja zurück.
  7. Maja gibt ihre Antwort in englischer Sprache an den Benutzer zurück.

Mithilfe dieser Synergie muss majaAI zukünftig nur in einer Sprache trainiert werden und kann das komplette Wissen auch in 23 weiteren Sprachen beantworten. DeepL erweitert und verbessert den Service stetig. Eine aktuelle Liste der verfügbaren Sprachen findet sich unter https://www.deepl.com/translator.

KI ohne Programmieren: majaAI

Prinzipiell lässt sich open bi als API Lösung mit eigenen Frontend Komponenten kombinieren. Die bi excellence software GmbH bietet allerdings außerdem eine vollumfängliche Self-Service KI-Lösung, genannt majaAI an. Mit majaAI können Benutzer eigenständig und ohne Programmierkenntnisse ihre eigene Sprachplattform erstellen und dann zum Beispiel als Chatbot auf der eigenen Website einbauen.

majaAI ist außerdem die Basis für verschiedene branchenspezifische Plattformlösungen im Bereich Künstlicher Intelligenz, wie zum Beispiel fragBob oder hallomeinebank. Weitere Informationen zu majaAI finden Sie außerdem unter www.maja.ai